Coca Cola Kühlschrank Husky

Coke Flaschenkühlschrank als aboluter „Hingucker“

Der Husky HUS-CC 165 ist eine weitere Minibar von Coca Cola. Im Vergleich zu dem 525600 Mini-Kühlschrank ist dieser Coca Cola Kühlschrank von Husky zwar etwas teurer, doch es kann dafür auch deutlich mehr reingepackt werden. Für viele lohnt sich der Kauf alleine schon durch die schicke Optik in dem Retro Cola Design. Der Flaschenkühlschrank bietet eine edle Glasfront, die für manche ein großes Plus darstellt. Die Minibar ist damit sogar für Bars und für den Gastronomie-Bereich geeignet.

Die Leistung und Kapazität vom Coca Cola Kühlschrank

Husky HUS-CC 165 Flaschenkühlschrank Coca-Cola (Foto: Amazon)

Husky HUS-CC 165 Flaschenkühlschrank Coca-Cola (Foto: Amazon)

Mit 50 Litern ist der Nutzinhalt für die Verwendung sehr groß bemessen. Die Lautstärke und auch das Gewicht befinden sich absolut im Normalbereich. Das Gewicht liegt hier bei 17 Kilogramm und die Lautstärke bei 40 Dezibel. Jeder Kaufinteressent muss für sich selbst entscheiden, ob die Geräuschemission für ein Schlafzimmer zu hoch ist. Grundsätzlich sollte sich die Frage gestellt werden was ein Kühlschrank im Schlafzimmer zu suchen hat. Zu beachten bei dem Minikühlschrank ist, dass es kein Gefrierfach gibt.

Die Besonderheiten dieses Flaschenkühlschranks

Sehr interessant ist der geringe Verbrauch, denn dieser liegt pro Jahr bei nur 84 kWh. Die angegebene Energieklasse A ist dafür schon beinahe zu gering. Zu beachten ist, dass der Hersteller Husky bei dem HUS-CC 165 die Thermostatstufe 3 als einen ausreichenden Wert angibt. In Wirklichkeit wird jedoch eher Stufe 4 oder 5 verwendet, wodurch auch der Energiebedarf höher ist. Insgesamt sollte der Verbrauch jedoch dennoch sehr moderat bleiben. Die Maße betragen übrigens 48 mal 43 mal 51 Zentimeter.

Weshalb einen Coke Kühlschrank?`

Viele Menschen kennen das Problem, dass sie mit Freunden ungestört einen Film auf der Couch ansehen möchten und dann sind die Getränke leer. Das Aufstehen ist nervig und der Weg in die Küche ist oftmals zu weit. Direkt in Reichweite wird oft ein kleiner Kühlschrank gewünscht und hier kommt der HUS-CC 165 ins Spiel. Für Spirituosen und Softdrinks bietet der kleine Kühlschrank immerhin 50 Liter als Stauraum. In den Innenraum passen damit etwa 9 von den 1,5/2-Liter-Flaschen oder aber 22 von den 0,33-Liter-Fläschchen. In einem Wohnzimmer wird sogar die Optik nicht verschlechtert und wer den Kühlschrank kaufen möchte, schafft sich sogar einen Hingucker an. Das Modell gehört schließlich zu der Husky Cool Cube Reihe. Komplett wurde der Kühlschrank daher als Würfel gehalten und es gibt ihn in unterschiedlichen Designs. Mit zu den Designs gehören beispielsweise Becks, Guiness Draught und Coca Cola. Der Kühlschrank kann somit auch passend zu dem Inhalt ausgesucht werden. Der Husky HUS-CC 165 bietet das beliebte Coke Design. Für einen Minikühlschrank ist der jährliche Energieverbrauch von 84 kWh sehr gut. Die 40 dB Lautstärke sind zwar angenehm, doch für ein sehr leises Gespräch doch zu laut.

Die Vorteile:

  • Der Preis ist angemessen
  • Es ist ein optischer Hingucker

Die Nachteile:

  • Die Lautstärke ist mit 40 dB etwas hoch
  • Fehlende Innenraumbeleuchtung

Wichtige Merkmale

Der HUS-CC 165 von Husky kann durch das professionelle Erscheinungsbild ins Auge springen. Es gibt den Coca-Cola-Schriftzug an der Seitenwand und an der Glastür des roten Geräts. Die Abmessungen von dem Gerät beschreiben einen beinahe perfekten Würfel. Die Glastür bietet unten und oben eine silberfarbene Leiste und das Gehäuse besteht aus dem pulverbeschichteten Metall. Die Ausbildung der Kanten und Ecken als Hohlkehle kann die Reinigung des Geräts vereinfachen. Der Flaschenkühlschrank ist in 5 Stufen regelbar.

Fazit:

Für Filmliebhaber ist der Husky HUS-CC 165 ein perfekter Kühlschrank, wenn diese gerne zum Film ein kaltes Getränk trinken. Kaum schlagbar ist das Modell durch seine Optik in dem Coca Cola Design. Die Lautstärke von dem Kühlgerät ist das einzige Manko. Das schicke Design jedenfalls zieht viele Interessenten zu allererst an. Allerdings bietet das Modell auch innere Werte. Die Geräuschemission ist in Ordnung und der Stauraum ist groß. Jeder ist somit gut aufgehoben, wenn er eine coole, sparsame Minibar wünscht, den eine fehlende Innenraumbeleuchtung nicht stört und der mit der mittleren Lautstärke gut zurecht kommt.

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: